03.05.2018

Zur Verbesserung der Mobilität und als zusätzliche Alternative zu den bestehenden öffentlichen Verkehrsmitteln stehen ab sofort in der Gemeinde Selters (Taunus) Mitfahrbänke zur Verfügung.
Mitfahrbank

Wie funktioniert eine Mitfahrbank?
Mitfahrbänke dienen der Förderung der Nahmobilität. Besonders älteren Personen, die selbst nicht mehr mobil sind soll damit geholfen werden, Ziele, wie z. B. den nächstgelegenen Supermarkt, die Apotheke, oder den Hausarzt zu erreichen. Durch die Benutzung der Bänke wird signalisiert, dass Sie gerne mitgenommen werden möchten. Autofahrer haben die Möglichkeit, diese Personen mitzunehmen und zu Ihrem Wunschziel, wie z. B. den REWE-Markt in Niederselters oder das Medizinische Versorgungszentrum in Münster zu transportieren. Nach Beendigung des Arzttermins oder der Erledigung der Besorgungen, kann die Mitfahrbank im Anschluss wieder genutzt werden, um nach Hause zu gelangen.
 
Wo stehen die Mitfahrbänke?
Derzeit ist in jedem Ortsteil der Gemeinde Selters (Taunus) an einem zentralen Punkt eine überdachte Mitfahrbank zu finden. Je nach Resonanz der Mitfahrbänke ist angedacht, weitere in den einzelnen Ortsteilen zu installieren.

Aktuelle Standorte sind:
Ortsteil Niederselters:   REWE-Markt, Am Schwimmbad
Ortsteil Eisenbach:        Bushaltestelle, Kirchstraße
Ortsteil Münster:           Bushaltestelle, Obergasse
Ortsteil Haintchen:        Bushaltestelle, Freier Platz
 
Sind Mitfahrer versichert?
Beim Einsteigen in einen fremden PKW denkt niemand an einen Unfall. Dennoch könnte es natürlich dazu kommen. Laut Versicherer kann der Mitfahrer entspannt einsteigen, denn eventuelle Schadensersatzansprüche sind gedeckt und Eigenvorsorge somit unnötig. Denn für jeden PKW muss in Deutschland eine Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Darüber sind alle Haftpflichtansprüche Dritter – also auch die des Mitfahrers – versichert.
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok