Aktuelles

17.01.2023
  
"Endlich Ferien, endlich Wochenende, endlich Freizeit: Klick Dich durch bei KiJuGo!"
 
 
Hier können Sie eine Pressemitteilung von KiJuGo einsehen.
 
16.01.2023
Das Schiedsamt bieten die Möglichkeit zu einer außergerichtlichen Streitschlichtung. Im Verhältnis zu einem gerichtlichen Verfahren ist das Schiedsverfahren kurzweilig, unkompliziert und mit niedrigen Gebühren in Höhe von 20 Euro und 50 Euro zuzüglich den im Einzelfall verursachten Auslagen kostengünstig. Die Schiedspersonen werden auf Vorschlag der Gemeindevertretung auf fünf Jahre gewählt und von der Leitung des zuständigen Amtsgerichtes bestätigt. Sie arbeiten streitschlichtend, geduldig und sachlich in unkomplizierter Atmosphäre. »Schlichten statt richten«, so lautet das Leitwort, unter dem Schiedspersonen einen ehrenamtlichen Dienst verrichten und dazu beitragen, dass sich streitende Mitbürger ohne Einschaltung des Gerichtes einigen. Schiedspersonen sind keine Richter, sie sind Schlichter. Streit schlichten, den sozialen Frieden erhalten, ausgleichend wirken und Mitbürgerinnen und Mitbürgern bei ihren Streitigkeiten zu helfen, gehört zu den wesentlichen Aufgaben einer Schiedsperson.

16.01.2023
 
Der Kreisausschuss prüft, ob von der Energiekrise besonders betroffenen Vereinen aus dem Landkreis Limburg-Weilburg eine einmalige finanzielle Unterstützung gewährt werden kann. Dies kann helfen, die finanziellen Auswirkungen bei den Vereinen abzumildern, die besonders stark von der Energiepreisentwicklung betroffen sind. Landrat Michael Köberle hat daraufhin erklärt, dass der Landkreis Limburg-Weilburg auf der Basis dieses Antrags ein solches Förderprogramm zur Entlastung der Vereine plant. 

10.01.2023

Hier können Sie eine Mitteilung zum Vandalismus in der Silvesternacht einsehen.

09.01.2023
 
Brunnencafe
 
Nach fast drei Jahren startet das Alte Brunnencafé unter Leitung von Corona Rieth in das Jahr 2023. Altbewährtes und Neues werden ab Januar angeboten. Das Angebot für die nächsten Wochen:

06.01.2023
  
Im Rahmen der Einführung von Sozialkriterien gewährt der Landkreis Limburg-Weilburg aufgrund eines Kreistagsbeschlusses vom 08.07.2005 auf Antrag die Erstattung der Abfallgebühren für das dritte und jedes weitere Kind.

 03.01.2023
 
 Ukraine
Der Angriff auf die Ukraine trifft vor allem die Bevölkerung. Aus Angst um Leib und Leben befinden sich zahlreiche Menschen aus der Ukraine auf der Flucht. Viele von ihnen kommen nun auch in Deutschland an – die ersten Ukrainer*innen sind auch schon in unserer Gemeinde herzlich aufgenommen worden. Diese wohnen meist bei Freunden und Bekannten in Privatwohnungen.

10.01.2023
  
 
Der Kreisausschuss des Landkreises Limburg-Weilburg verleiht nach der pandemiebedingten Pause zum dritten Mal den „Jugendfriedenspreis“ an junge Menschen bis 27 Jahre im Landkreis. Projekte, die unter jungen Menschen die Idee des friedlichen Miteinanders und der Menschlichkeit fördern, die zur Verständigung der Völker beitragen, den Frieden fördern, bestehende Vorbehalte abbauen sowie Projekte, die den Einsatz gegen jede Form des Extremismus zum Inhalt haben, sollen durch die Verleihung des „Jugendfriedenspreises“ unterstützt und der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Zum aktuellen Thema des Jugendfriedenspreises 2022-23 „Freundschaft überwindet Grenzen!“ können beispielsweise Projekte aus dem Bereich „Internationale Jugendbegegnungen“, Beiträge zum Thema „Interkulturelle Freundschaften“, „Inklusive Freundschaften“, „Freundschaften während der Pandemie“ usw. eingereicht werden.

16.12.2022
  
Der Landkreis Limburg-Weilburg lässt bis Ende 2023 ein Alltagsradverkehrskonzept erstellen. Alle Städte und Gemeinden sollen auf guten, durchgängigen Wegen miteinander verbunden werden. Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ist dabei ausdrücklich erwünscht! Jede aktive Radlerin und jeder aktive Radler haben sicherlich Ideen und Wünsche bezüglich bestehender oder noch nicht vorhandener Radwege. Jetzt haben Sie die Chance, diese einzubringen.

17.11.2022
  
Der Haintchener Wochenmarkt verabschiedet sich ab sofort in die Winterpause. Der Termin zur Wiederaufnahme des Wochenmarktberiebes wird rechtzeitig bekannt gegeben.
 
18.11.2022
  
Die im Oktober 2022 festgestellte Trinkwasserverkeimung in den Ortseilen Niederselters, Eisenbach und Münster ist vermutlich, wie bereits der Öffentlichkeit mitgeteilt, durch die häufigen Niederschläge unmittelbar vor der Probennahme in die Behälter gelangt. An zwei Behältern in Münster und Niederselters wurden an der Gebäudehaut Haarrisse festgestellt, die einen Fremdwassereintritt vermuten lassen. Es besteht die Möglichkeit, dass die Keime von Fäkalien von Wildtieren stammen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.