Hier können Sie die Fortbildungsreihe der Hospizhilfe Goldener Grund e.V. einsehen.
 
 
Hospizhilfe

Ab sofort bietet der ambulante Hospizdienst Hospizhilfe Goldener Grund e.V. jeden Freitag in der Zeit von 10-12 Uhr eine Sprechstunde an. Gerne können Sie sich mit Fragen rund um die Themen Beratung, Begleitung und Unterstützung am Lebensende an uns wenden.

Sie erreichen unsere Koordinatorin Ricarda Brück unter: 06434-9075167

 
Was kostet eine Begleitung durch eine/n Hospizbegleiter*in?
Alle Leistungen und Angebote unserer Hospizhilfe sind für Sie gänzlich kostenfrei.
 
Wie finanziert sich das?
Aktuell finanziert sich unser Verein über Spendengelder und Mitgliedsbeiträge.
 
Gesetzlich geregelten Fördergeldern können unter bestimmten Voraussetzungen beantragt werden.
 
Durch Fördergelder wird nur ein Teil der entstehenden Kosten abgedeckt, weshalb wir auf Ihre Spenden angewiesen sind.
 
An dieser Stelle möchten wir einmal herzlich DANKE sagen, an alle Spender*innen, Mitglieder*innen sowie Freunden*innen unserer Hospizhilfe!
 

Haben auch Sie eine Frage an uns? Stellen sie diese unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Auch telefonisch sind wir unter 06434-9075167 oder 01511/7614195 erreichbar.

 
Ansprechpartnerin ist Ricarda Brück (Koordinatorin)

 
Haben Sie einen Artikel unserer Serie verpasst? Kein Problem! Auf unserer Homepage ( www.hospizhilfe-goldener-grund.de) unter Aktuelles können Sie alle Beiträge von „Die Hospizhilfe stellt sich vor“ nachlesen.


 
Sie erreichen uns über unser Festnetz 06434-9075167, Mobil 01511/7614195 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
 
Wir haben keine 24h-Rufbereitschaft. Am Wochenende besteht eine Erreichbarkeit in Form eines Anrufbeantworters, welcher in regelmäßigen Abständen abgehört wird.
 
 
Mit welchen Fragen kann ich mich an die Hospizhilfe wenden?
 
Sie oder ein Angehöriger sind schwer krank, in ein Krankenhaus oder Seniorenheim wollen Sie nicht. Sie möchten bis zu Ihrem Tod im häuslichen Umfeld bleiben. Da kommen Fragen auf und genau diese können Sie mit uns besprechen.
 
Wir können Ihnen keine Fragen zu pflegerischen oder medizinischen Maßnahmen beantworten. Für diese Anliegen kontaktieren Sie bitte ihren Hausarzt oder den zuständigen Pflegedienst, sollte*n diese*r nicht erreichbar sein hilft Ihnen der ärztliche Bereitschaftsdienst, sowie in akuten Notsituationen der Notarzt.
 
Sollten Sie unsicher sein, ob wir Ihnen weiterhelfen können, rufen Sie gerne an. Gemeinsam finden wir den richtigen Ansprechpartner.
 
Wir wünschen Ihnen ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr. Möge 2021 uns Gesundheit und wieder mehr Normalität bringen.

Unsere Serie „Die Hospizhilfe Goldener Grund e. V. stellt sich vor“ geht im Januar für Sie weiter.
 
 
  
Wie läuft eine Begleitung ab?Hospizhilfe
 hospiz3 copy
Sie oder ein Angehöriger melden sich bei uns. Unsere Koordinationsfachkraft macht einen Termin zum Erstgespräch aus und entscheidet, ob eine Begleitung durch die Hospizhilfe möglich und sinnvoll ist. Wenn dies so ist, wird Sie eine/n passende/n Hospizbegleiter*in auswählen, der/die regelmäßig zu Ihnen kommt.
 
Wie oft kommt der Hospizbegleiter*in?
 
Das ist eine Sache der Absprache. Hier kommt es auf den individuellen Bedarf der zu betreuenden Person, sowie die Verfügbarkeit des ehrenamtlichen Hospizbegleiters*in an. In der Regel 1-4 Stunden/Woche. Bei erhöhtem Bedarf können auch zwei Begleiter eingesetzt werden.
 
Haben auch Sie eine Frage an uns? Stellen sie diese unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Auch telefonisch sind wir unter 06434-9075167 oder 01511/7614195 erreichbar.
 
Ansprechpartnerin ist Ricarda Brück (Koordinatorin)
 
 
 
 
Der Verein hat sich im November 2018 gegründet und befindet sich im Aufbau.Hospizhilfe
 
Was macht unser ambulanter Hospizdienst?
hospiz2 copy copy 
Schwerkranken und sterbenden Menschen ein Gesprächspartner sein, Angehörige sowie Pflegepersonal entlasten und dazu beitragen das den Tagen mehr Leben gegeben wird ist das was wir machen. Unsere Hospizbegleiter*innen arbeiten ehrenamtlich und wurden in 120 h mit integriertem Praktikum ausgebildet. Sie führen keine medizinischen oder pflegerischen Handlungen durch. Sie verbringen Zeit mit den zu betreuenden Menschen, führen Gespräche, lesen vor, gehen -wenn möglich- mit Ihnen spazieren.
 
Wer wird begleitet?
 
Das Herzstück unserer Arbeit liegt in der Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen bis zu ihrem Tod. Auch Menschen, die aktuell in einer schwierigen Lage sind, weil Sie sich z.B. in einer akuten Trauersituation befinden (Abschied von einem geliebten Menschen, Abschied vom eigenen zu Hause) können sich bei uns melden. Wir entscheiden je nach Kapazität und individuell, ob eine Begleitung durch uns möglich ist. Der Verein arbeitet überkonfessionell, die Leistungen und Angebote stehen jedermann offen, unser Wirkungskreis erstreckt sich über die Gemeinden Bad Camberg, Brechen, Hünfelden und Selters/Ts..

Haben auch Sie eine Frage an uns? Stellen sie diese unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Auch telefonisch sind wir unter 06434-9075167 oder 01511/7614195 erreichbar.
Ansprechpartnerin ist Ricarda Brück (Koordinatorin)
 
 
 
Wer sind wir? Was machen wir?
 Hospizhilfe
In der nächsten Zeit werden wir Ihnen jede Woche ein bis zwei Fragen zu
unserem ambulanten Hospizdienst beantworten. Ihre Fragen senden Sie bitte an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auch telefonisch sind wir unter 06434-9075167 oder 01511/7614195 erreichbar.
 
Ansprechpartnerin ist Ricarda Brück (Koordinatorin)
 
Sie sind nicht allein in dieser schwierigen Zeit, ob am Telefon oder mit Abstand – wir sind für SIE da
 
 
 
Aufgrund der Pandemie-Entwicklungen wird die für den 13. November 2020 angesetzte Mitgliederversammlung verschoben.
 
Da auf dieser Versammlung der Vorstand neu gewählt werden muss, wird der amtierende Vorstand die Geschäfte kommissarisch weiterführen, bis eine ordentliche Versammlung möglich ist.
 
Auch in der aktuelle, für uns alle sehr schwierigen Zeit, sind wir für Sie da!
Sie haben Fragen?
Möchten wissen was wir als ambulanter Hospizdienst tun?
Wie und ob wir Sie unterstützen können?
 
Rufen Sie uns gerne an!
Ansprechpartnerin ist unsere Koordinatorin Ricarda Brück, Tel.: 01511-7 61 41 95.
 

Einem leider oft tabubelasteten und verdrängtem Thema widmet sich die “Hospizhilfe Goldener Grund e.V. Bürgermeister Frank Groos, der evangelische Pfarrer Bastian Michailoff und Anne Schmitt von der katholischen Kirche stellten die Arbeit des Hospizwesens an sich und die des Hospizvereins im Besonderen vor. Sie ist konfessionell ungebunden, gleichsam eine Konfrontation mit der eigenen Sterblichkeit. Sie ist, so Pfarrer Bastian Michailoff, offen mit eigenem Bekenntnis ohne Mission, bevor er die Arbeit des ambulanten Hospizdienstes vorstellte.
 
Während früher noch mehrere Generationen miteinander lebten und in der Familie gestorben werden konnte, verlagert sich dies arbeits- und versorgungsbedingt oft in Richtung von Kliniken. Ist Heilung nicht mehr möglich, stellt sich die Frage “und jetzt”, denn der Patient hat ein Recht auf ein menschenwürdiges Leben unter bestmöglicher (palliativer) Versorgung, also schmerzfrei und in einem würdigen Umfeld - ein Wunsch von weit über 80% der Menschen. Neben Stätten der Heimversorgung der unterschiedlichen Einrichtungen und Träger kommen hier die Hospize ins Spiel, deren Plätze jedoch nur bedingt verfügbar sind. Gerade auf dem Land ist hier enormer Nachholbedarf. Auf Initiative der ehemaligen Bad Cambergerin, Dr. Margarete Ruppert, haben sich verschiedene Personen und Institutionen zusammengefunden, um einen neuen Verein zu gründen. Mitinitiatoren sind die Stadt Bad Camberg und verschiedene Bürgermeister der umliegenden Kommunen im Goldenen Grund, die katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul und die evangelische Kirchengemeinde Bad Camberg und Niederselters.
Derzeit finden Informationsveranstaltungen statt, um einerseits die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch und der Kontaktaufnahme zu bieten und um andererseits über den Verein zu informieren, da dieses Thema doch sehr abstrakt in der Bevölkerung präsent ist.
Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kräfte zu bündeln, Kontakte zu vielen weiteren Institutionen zu vernetzwerken und Menschen in der Region zusammen zu führen, die hier ihre Zeit und ihr Engagement in den Dienst der Hospizhilfe stellen möchten. Am 5.Juni findet hierzu im evangelischen Gemeindehaus (Eichbornstraße 13) um 20 Uhr eine spezielle Informationsveranstaltung für interessierte Hospizhelfer/innen in Bad Camberg statt. Wer sich vorstellen kann, aber vielleicht noch unsicher ist, ob das Thema für ihn in Frage kommt, ist herzlich eingeladen. Die Vorsitzende Heinke Geiter von der Hospizbewegung im Idsteiner Land e.V. wird am Abend referieren.
Neben interessierten Unterstützer/innen für die eigentliche Vereinsarbeit bis hinein in den Vorstand gilt es nun ein Team von Mitarbeiter/innen aufzubauen, um ab 2020 den aktiven Dienst am Menschen vor Ort anbieten zu können. Ferner bietet sich die Möglichkeit zur finanziellen Unterstützung des Vereins in Form einer Mitgliedschaft (ab einem Euro pro Monat/12 € Jahresbeitrag) oder weiterer Spenden.
 
Ärztin Dr.med. Ulrike Valeske unterstützte mit ihren eigenen Erfahrungen die Ausführungen der Referenten des Abends und stellte zudem die LIONS INTERNATIONAL NOTFALLBOX vor. Der Lions Club Limburg unterstützte kürzlich die Hospizhilfe mit einer Spende und sagte weitere Zusammenarbeit in der Zukunft als strategischer Partner zu. Die Notfallbox beinhaltet wichtige Informationen rund um den in der Wohnung lebenden Menschen nebst Medikamentationsplan und Sonderhinweisen. Sie wird im Kühlschrank aufbewahrt - entsprechende Hinweisaufkleber an der Wohnungstür und am Kühlschrank weisen den Rettungskräften den Weg und sparen so wertvolle Zeit im Fall der Fälle.
 
Die Mitgliedsanträge liegen auf den teilnehmenden Bürgerbüros aus und sind, wie viele weitere Informationen rund um die Hospizhilfe Goldener Grund e.V. auch im Internet abrufbar: www.hospizhilfe-goldener-grund.de
 
Hospiz Brechen
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.