Aktuelles

16.08.2019

Um die Verkehrssituation in dem engen Ortskern von Münster zu verbessern, wird die Burgstraße zukünftig als Einbahnstraße ausgewiesen.
 
In diesem Zusammenhang wird die Einfahrt für Fahrzeuge in die „Burgstraße“ aus Richtung der „Vorderstraße“ kommend mittels Verkehrszeichen 267 verboten. Die Einfahrt in die „Burgstraße“ ist somit nur noch aus den Straßen „Schöne Aussicht“ und „Hohlstraße“ möglich.
 
Ausweisung einer Einbahnstraße in der Burgstraße Ortsteil Münster Foto
 
Die vormals genannte Beschilderung wird kurzfristig durch den gemeindlichen Bauhof installiert und tritt sodann in Kraft.
 
06.08.2019
 
Das Rathaus Niederselters ist
am Mittwoch, dem 28. August 2019,
wegen des Betriebsausflugs der Gemeindeverwaltung geschlossen.

Die Grünschnittannahme auf dem Bauhof in Niederselters ist an diesem Tag ebenfalls nicht möglich.

Wir bitten um Verständnis.

14.08.2019
 
Im Ortsteil Niederselters beginnen die Vorarbeiten für die Umlegung des Bächels. Die Syna GmbH hat ihre Gasversorgungsleitung im Bereich der späteren Bächelquerung tieferlegen müssen. Ebenso werden die drei vorhanden Leitungsstränge der Telekom tiefergelegt. Ende August beginnt dann die ursprüngliche Baumaßnahme, die auch halbseitige Sperrungen der Bundestraße 8 im Bereich der Ausfahrt Niederselters, Kreuzung Friedhof Niederselters, nach sich zieht. Geplant ist der Abschluss der Maßnahme bei reibungslosem Verlauf Ende diesen Jahres.
 
1223
 
 
09.08.2019
 
WLAN 09.08.2019Die Gemeindevertretung der Gemeinde Selters (Taunus) hat am 19. Dezember 2018 beschlossen, fünf kostenlose WLAN-Hotspots in der Gemeinde Selters (Taunus) einzurichten.

Seit dem 27. Juni 2019 stehen in der Gemeinde Selters (Taunus) an folgenden Standorten, sowie den jeweiligen Außenbereichen, WLAN-Hotspots zur Verfügung:

- Rathaus Niederselters, Brunnenstraße 46
- Mineralbrunnen Niederselters, Am Urseltersbrunnen 3-5
- Altenbegegnungsstätte Eisenbach, Kirchstr. 30
- Ehemaliges Rathaus Münster, Selterser Str. 2
- Ehemalige Grundschule Haintchen, Schulstr. 4
 
Die Kosten für die Einrichtung der WLAN-Hotspots betrugen ca. 11.900 €. Im Rahmen des Förderprogramms „Digitale Dorflinde“ können diese mit bis zu 7.729 € gefördert werden. Die Abnahme und Übergabe der Hotspots erfolgte am 01. August 2019

09.08.2019
Spaßtag 2019
 
07.08.2019
 
Mit Beginn des Schuljahres 2019/2020 tritt das zwischen Schulleitung und Gemeindeverwaltung ausgearbeitete Konzept „Sicherer Schulweg“ in Kraft, um die teils „chaotischen Zustände“ durch parkende Fahrzeuge vor Beginn der ersten Schulstunde zu verhindern.
 
Ziel ist es, den Schulweg noch sicherer zu machen und die bisherige Gefährdung durch das erhöhte Verkehrsaufkommen und der damit verbundenen „wilden Parkerei“ zu verhindern bzw. neu zu ordnen.
 
Zukünftig stehen die Parkflächen vor dem Schulgebäude, unterhalb der Selterser Sporthalle sowie entlang des Parkstreifens ausschließlich den Lehrkräften zur Verfügung.
 
Zum Ein- und Aussteigen der Schulkinder, die von Ihren Eltern zum Schulgelände gebracht werden, stehen zukünftig ausschließlich die Parkflächen vor der Selterser Sporthalle zur Verfügung. Durch die dortige Einbahnstraßenregelung auf dem Parkplatzgelände ist ein sicheres Ein- und Aussteigen gewährleistet. Anschließend kann das Schulgelände über den neu angelegten Fußweg erreicht werden.
 
Das Halten im Straßenbereich, im Bereich des Fuß- und Radweges aus Richtung Eisenbach kommend oder im Bereich des Buswendeplatzes ist verboten. Zuwiderhandlungen werden mit Verwarnungsgeld geahndet.

Die Einhaltung dieser Maßnahmen wird regemäßig durch Hilfspolizei, Lehrkräfte sowie Mitglieder des Schulelternbeirats kontrolliert. Es wird darauf hingewiesen, dass Verstöße, z. B. das Halten auf dem Fuß- und Radweg, per Foto festgehalten werden dürfen, da es sich um ein Beweismittel zur Fertigung einer Anzeige handelt.
 
Es wird um dringende Beachtung gebeten, um einen sicheren Schulweg für alle Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten.
 
07.08.2019 Konzept sicherer Schulweg Mittelpunktschule Goldener Grund
 
 
06.08.2019
 
Mutwillige Zerstörung des Kreuzes Auf der Grub OT Esb FotoWie der Gemeindeverwaltung mitgeteilt wurde, ist es zu einer mutwilligen Zerstörung im Bereich des Kreuzes „Auf der Grub“ im Ortsteil Eisenbach gekommen ist. Hierbei haben Unbekannte den dortigen Wasserbehälter zur Bewässerung der Anlage abgerissen und in die dahinterliegende Böschung geworfen.
 
Durch solche Taten wird das Engagement der vielen ehrenamtlich tätigen Helferinnen und Helfer, die mit ihrer Arbeit das Ortsbild aufwerten, mit Füßen getreten.
 
Mögliche Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, diese der Gemeindeverwaltung zu melden.
 
 
05.08.2019
 
VFA Sebastian Berninger 2019Sebastian Berninger hat nach dreijähriger Ausbildung die Prüfung beim Hessischen Verwaltungsschulverband in Wiesbaden erfolgreich abgelegt und kann sich nun Verwaltungsfachangestellter nennen.
 
Herr Berninger blickt auf eine abwechslungsreiche Ausbildungszeit bei der Gemeinde Selters (Taunus) zurück, die großen Wert auf eine anspruchsvolle und bürgernahe Ausbildung legt. So durchlief er während dieser Zeit die unterschiedlichen Abteilungen im Rathaus und ist nun in einem vielseitigen Berufszweig ausgebildet, der ihm viele Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten bietet.
 
Bürgermeister Bernd Hartmann, die Ausbildungsleiter Michael Urbanke und Nils Hartmann und Personalratsvorsitzende Sabine Görz gratulieren ihm recht herzlich zur bestandenen Prüfung und wünschen einen erfolgreichen Start in das Berufsleben und viel Freude bei seiner weiteren beruflichen Entwicklung.
 
 
01.08.2019
 
Ricarda Over, Haintchen, war im Rahmen ihrer Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Hessischen Staatskanzlei drei Monate in der Gemeinde Selters (Taunus) tätig.
 
Von Mai bis Juli 2019 konnte sie bei der Gemeinde ihre praktische Ausbildung in den einzelnen Abteilungen vertiefen. Unter anderem wurde sie im Bauamt, dem Einwohnermeldeamt und der Finanzverwaltung eingesetzt.
 
Die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung danken Frau Over für die tatkräftige Unterstützung und wünschen ihr viel Erfolg in ihrem letzten Ausbildungsjahr.

R. Over
Bürgermeister Bernd Hartmann, Ricarda Over, Ilse Jung und Sabine Görz
 
 
31.07.2019
 
In der Zeit vom 05. August 2019 bis zum 01. November 2019 erfolgen die Erschließungsarbeiten des Baugebietes „Schulweg III“ im Ortsteil Eisenbach.
 
In dieser Zeit ist die „Freiherr-von-Kruse-Straße“ aus Richtung „Schwester-Blithmunda-Straße“ kommend für Fahrzeuge und Fußgänger voll gesperrt. Eine Nutzung aus Richtung „Schulweg“ kommend ist nur bis zur Einfahrt „Talblick“ möglich.
 
Ebenfalls ist der Wirtschaftsweg in der Verlängerung „Grabenstraße“ nicht nutzbar. Fußgänger und Fahrradfahrer werden gebeten in diesem Zeitraum den neu hergestellten Fuß- und Radweg entlang der Straße „Schulweg“ zu nutzen.
 
Erschließung Baugebiet Schulweg III OT Esb. Foto
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok