Aktuelles


Wahlscheine für die Europawahl am 26. Mai 2019 können Sie hier online beantragen.

 
20.05.2019
 
Die Finanzverwaltung (inkl. Steueramt und Gemeindekasse) weist darauf hin, dass aufgrund technischer Wartungsarbeiten am 23.05.2019 keinerlei Auskünfte aus dem Finanzprogramm gegeben werden können.
 
Wir bitten um Ihr Verständnis.

20.05.2019
Aus gegebenem Anlass weist die Gemeinde Selters (Taunus) darauf hin, dass die sechs Parkplätze der Parkanlage an der Emsstraße im Ortsteil Niederselters gemäß der vorhandenen Beschilderung für die Zahnarztpraxis Dr. Hof reserviert sind (Montag bis Donnerstag 8.00 bis 20.00 Uhr und Freitag 08.00 bis 14.00 Uhr). Ein Parken von Kraftfahrzeugen für die Allgemeinheit ist lediglich außerhalb der Praxisöffnungszeiten gestattet.
 
 Parkplätze Emsstraße 1                      Parkplätze Emsstraße 2

 Die Gemeindeverwaltung bittet um Beachtung.
 
 
20.05.2019
 
Am Sonntag, 19. Mai, konnte die diesjährige Badesaison im Freibad Niederselters durch den Schwimmmeister Martin Petrich eröffnet werden.
 
Wie bereits üblich, wurde den ersten fünf Besuchern von Bürgermeister Bernd Hartmann jeweils eine 10-er Karte für das Freibad überreicht.
 
2266f9de 207e 441b a184 d1d6bef5339d
 
Erstmals stehen in dieser Saison Relax-Schaukel-Liegen auf der Liegewiese zur Verfügung. Auf je 3 Einzel- und Doppelliegen kann man es sich gemütlich machen und das schöne Wetter genießen.
 
Die Gemeinde Selters (Taunus) hofft, dass die Witterungsverhältnisse auch in diesem Jahr mitspielen und den Badegästen eine schöne und lange Badesaison geboten werden kann.
 
 
16.05.2019

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass am Samstag, 01.06.2019, von 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr, aufgrund von Pflegearbeiten das Abstellen von Fahrzeugen in bestimmten Bereichen der Park & Ride-Anlage „Bahnhofstraße“ untersagt ist.

Die von dem Parkverbot betroffenen Bereiche sind durch entsprechende Verkehrszeichen gekennzeichnet, welche bereits vier Tage vor deren Inkrafttreten aufgestellt werden.

Bei Zuwiderhandlungen kann es zu kostenpflichtigen Abschlepp-/ Versetzungsmaßnahmen der Fahrzeuge kommen, zudem wird ein Verwarnungsgeld erhoben. Die damit verbundenen Gesamtkosten können sich auf bis zu 300,00 Euro belaufen.

Die Gemeindeverwaltung bittet daher alle Nutzerinnen und Nutzer der vormals genannten Parkfläche, insbesondere die Nutzerinnen und Nutzer, die Ihre Fahrzeuge über mehrere Tage in diesem Bereich abstellen, um Kenntnisnahme und entsprechende Beachtung.

16.05.2019
 
Die Gemeinde Selters (Taunus) sucht zum nächstmöglichen Termin eine/n

Dipl. Sozialarbeiter/in oder Dipl. Sozialpädagogen/in (m/w/d)
(Dipl., B.A. oder M.A.)
für den Bereich der allgemeinen Jugend- und Seniorenarbeit

in Teilzeit (19,5 Wochenstunden).
 
Das Aufgabengebiet umfasst unter anderem:
  • Planung, Organisation und Begleitung von Bildungs-, Freizeit- und Kulturangeboten
  • Zusammenarbeit mit
       Kirchen, Vereinen im Bereich der Jugendarbeit
       der Schulsozialarbeit, den Jugendpflegen im Landkreis
       den Akteuren der gemeindlichen Seniorenarbeit
  • Mitarbeit in relevanten Arbeitskreisen
  • Netzwerkarbeit
  • Aufsuchende Jugendarbeit
  • Allgemeine Beratungsarbeit (für Kinder, Jugendliche, Eltern und Senioren) und Einzelfallhilfe
  • Präventive Projektarbeit
  • Unterstützung und Begleitung des Kinder- und Jugendbeirats
 
Wir erwarten:
  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium zum/zur Sozialarbeiter/in bzw. Sozialpädagogen/in oder vergleichbarer Studienabschluss
  • EDV-Kenntnisse (MS-Office)
  • Umfassende Fachkenntnisse zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Zuverlässigkeit, eigenständiges Arbeiten und Verantwortungsbewusstsein
  • Durchsetzungsvermögen, Organisationstalent und Kreativität
  • Flexibilität in Bezug auf die Gestaltung der Arbeitszeiten
  • Teamfähigkeit
  • Führerschein und die Bereitschaft, den eigenen Pkw im Dienst zu nutzen
 
Die Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst – Sozial- und Erziehungsdienst (TVöD–SuE).

Interessiert?
Richten Sie bitte bis 14.06.2019 die aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:
      Gemeindevorstand der Gemeinde Selters (Taunus)
      Brunnenstr. 46
      65618 Selters (Taunus)

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ilse Jung, Tel.: (0 64 83) 91 22-13.
 
 
15.05.2019

Wildschadensbegrenzung durch Zaunkonzept OT Esb FotoAufgrund immenser Schäden durch Wild in den Feldfluren des Ortsteils Eisenbach, welche sich teilweise auf mehrere zehntausend Euro jährlich beliefen, wurde seitens der Gemeinde Selters (Taunus), der Jagdgenossenschaft, dem Jagdpächter und den Landwirten ein Zaunkonzept erstellt, welches zu einem deutlichen Rückgang der Schäden geführt hat.
 
Seit 2017 wird jährlich zu Beginn der Vegetationsperiode im April, bis zum Ende der Erntezeit im August, das Zaunkonzept umgesetzt. Durch die Umzäunung der Felder werden die Tiere daran gehindert, auf diesen zu äsen und damit Schäden zu verursachen. Aufgrund gesetzlicher Regelungen werden den Tieren jedoch gezielte Äsungsflächen zur Verfügung gestellt, z. B. Streifen entlang des Waldrandes oder Flächen in speziell dafür vorgesehenen Feldbereichen.
 
Da von der Umzäunung auch Feldwege betroffen sind, sind die Zaunanlagen mit Toren versehen. Leider ist es aufgrund der Gewährleistung des Stromflusses nicht möglich, alle Feldwege mit Durchlässen mittels Toranlagen zu versehen, weshalb die Bevölkerung um Verständnis gebeten wird. Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, dass die Toranlagen nach der Benutzung auch wieder verschlossen werden, um dem Wild keine Möglichkeit zu bieten, in das Innere der Umzäunung zu gelangen.
 
 
15.05.2019
 
Bau eines Fuß u. Radweges Schulweg VOLLSPERRUNG OT Esb. FotoIn der Zeit vom 22. Mai 2019 bis zum 27. Mai 2019 wird die Straße „Schulweg“ bis zur Mittelpunktschule Goldener Grund erneut für den Verkehr voll gesperrt. In diesem Zeitraum erfolgt u. a. die Asphaltierung der Fahrbahn dieses Streckenabschnittes. Ebenfalls werden im Baugebiet „Schulweg I“ die beiden Fußwege sowie der Radweg mit Bordsteinen hergestellt.
 
Während dieses Zeitraumes kann die Mittelpunktschule Goldener Grund zu Fuß oder mit dem Fahrrad über den fertiggestellten Fuß- und Radweg erreicht werden.
 
Die Gemeindeverwaltung bittet alle Bürgerinnen und Bürger diesen Bereich während der Bauphase entsprechend zu umfahren.

13.05.2019
 
Am 02. Mai besuchten Mitglieder der gemeindlichen Gremien den Memoriam Garten in Wallmerod. Walter Pörtner, Eigentümer der ortsansässigen Gärtnerei und für die Pflege und Unterhaltung des Memoriam Gartens zuständig, begrüßte die Anwesenden und stellte bei einem Rundgang die dortige Anlage vor.
 

In der heutigen Zeit geht der Wunsch immer weiter hin zu pflegeleichten Bestattungsarten. Genau eine solche bietet der Memoriam Garten. Bereits zu Lebzeiten kann man alle mit dem Ableben verbundenen Fragen und Entscheidungen, die im Normalfall die Angehörigen betreffen, selbst regeln und in die Wege leiten. Mit dem Abschluss eines entsprechenden Pflegevertrages mit der verantwortlichen Gärtnerei, kann die Pflege der Grabstätte beauftragt werden. Ebenfalls ist die vorherige Bestimmung des Grabsteines und Inschrift möglich. Auch die finanzielle Belastung der Angehörigen kann erspart werden, da die Kosten des Pflegevertrages zu Lebzeiten beglichen werden kann und von der Treuhandstelle für Dauergrabmalpflege Hessen-Thüringen bis zum Ableben verwaltet und anschließend an die verantwortliche Gärtnerei ausgezahlt werden.

13.05.2019
 
Die politischen Gremien haben im Jahr 2012 den Startschuss für ein Spielplatzkonzept gegeben, welches für die einzelnen Ortsteile erarbeitet werden sollte. In der Zwischenzeit wurden bereits vereinzelt Spielplätze, die kaum genutzt wurden, zurückgebaut und an anderer Stelle entstanden neue Spielplätze, zum Beispiel der große Mehrgenerationenpark im Ortsteil Eisenbach oder der Spielplatz an der Mehrzweckhalle im Ortsteil Münster.

Im Rahmen dieses Spielplatzkonzeptes für den Ortsteil Niederselters hat die Gemeindevertretung nach umfangreicher Beratung und Abwägung verschiedenster Aspekte einstimmig beschlossen, dass der Spielplatz „Am Nußberg“ aufgrund der Lage, Ausstattung und Nutzung in einen Bauplatz für die Bebauung mit einem Wohngebäude umgewandelt werden soll. Im Flächennutzungsplan ist dieser Bereich als Grünfläche dargestellt. Um dort einen Bauplatz entwickeln zu können, ist es erforderlich, die im Bebauungsplan „Brunnen/Am Nußberg“ festgesetzte öffentliche Grünfläche, hier Spielplatz, sowie einen Teil der daran angrenzenden Verkehrsfläche in Wohnbaufläche durch eine Bebauungsplanänderung umzuwandeln. Das Baugrundstück hat somit eine Größe von ca. 730 m² und soll noch in diesem Jahr über die Internetplattform www.freiebaugrundstuecke.de angeboten werden. Die Vergabemodalitäten werden noch von der Gemeindevertretung beschlossen und über die Homepage und den Selterser Kurier mitgeteilt.
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.