Aktuelle Informationen bezgl. des Corona-Virus um Landkreis Limburg-Weilburg können Sie auf der Homepage des Landkreises unter
 

https://www.landkreis-limburg-weilburg.de/
 
einsehen.

Das vom Landkreis Limburg-Weilburg eingerichtete Bürgertelefon erreichen Sie unter der Telefonnummer 06431/ 296-9666.
  
 
27.03.2020
 
hessenWARN ist eine App der Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport, mit der sich Nutzer in und vor Gefahrensituationen und Katastrophen warnen lassen können.
 
Im Zusammenhang mit der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus informiert die kostenlose App sachlich und zuverlässig über Sofortmaßnahmen und grundlegende Handlungsempfehlungen der Hessischen Landesregierung sowie seiner nachgeordneten Behörden. Die Gemeinde Selters (Taunus) wird zukünftig zusätzlich in der APP über lokale Maßnahmen und Handlungsempfehlungen informieren.
 
Die APP kann in den jeweiligen Stores kostenfrei heruntergeladen werden. Nähere Informationen zu ihr können Sie auf der Seite des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport unter https://innen.hessen.de/sicherheit/hessenwarn/faq einsehen.
 
27.03.2020
 
Die Trinkwasserversorgung wird in der Gemeinde Selters (Taunus) durch die Süwag Grüne Energien und Wasser GmbH betreut. Laut Stellungnahme des Umweltbundesamtes ist eine Übertragung des Coronavirus über die öffentliche Trinkwasserversorgung höchst unwahrscheinlich. Die Trinkwassergewinnung bietet zu jedem Zeitpunkt durch das Multibarrieren-Prinzip und durch die Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik einen weitreichenden Schutz auch vor unbekannten Organismen und chemischen Stoffen. Insbesondere sind hier die Bodenpassage und die Partikelfiltration als wirksame Schritte hervorzuheben.

23.03.2020
 
Kaufpaten
In Zeiten des SARSCoV2-Virus sollen alle ihre persönlichen Kontakte einschränken und das Einkaufen birgt besondere Risiken. Vor allem ältere Mitbürger oder Menschen mit Vorerkrankungen sollen sich nicht der Gefahr einer Infektion im Supermarkt aussetzen - da kommt die Aktion „Kaufpaten“ gerade recht!
 
Hier möchten die katholische Pfarrei St. Peter und Paul (Bad Camberg/Selters/Weilrod) und die evangelische Kirchengemeinde Bad Camberg und Niederselters das Hilfsangebot koordinieren und Kontakte vermitteln zwischen ehrenamtlichen Helfer*innen – den Kaufpaten - und Menschen, die Unterstützung benötigen. Alle Absprachen werden über‘s Telefon geführt, der Einkauf wird später vor der Tür abgestellt.
 
Wer im Bereich der Gemeinde Selters (Taunus), der Stadt Bad Camberg und in Weilrod-Hasselbach Hilfe bei notwendigen Lebensmitteleinkäufen oder dringenden Besorgungen, z.B. aus der Apotheke, braucht, meldet sich einfach bei einem der beiden Gemeindebüros (s.u.), diese vermitteln einen Kaufpaten und stellen zunächst den Kontakt her. Die ehrenamtlichen Helfer*innen melden sich dann um konkrete Absprachen zu treffen.
 
Vorrangig geht es um die notwendigen Besorgungen, aber nebenbei entsteht so auch ein persönlicher, wenn auch telefonischer, Kontakt zwischen den Menschen – vielleicht auch über die Zeit der Einschränkungen hinaus. Denn die Vermeidung persönlicher Nähe soll nicht zu Vereinzelung und Einsamkeit führen.
 
Die Kommunen unterstützen die Initiative "Kaufpaten" ausdrücklich und empfehlen sie allen Bürgern und Bürgerinnen, um auf die aktuelle Situation in Gemeinschaft zu reagieren und einander zu unterstützen.
 
Wer Hilfe benötigt oder wer gerne helfen möchte, kann sich hier melden
(bitte nur telefonisch, die Büros sind für den Publikumsverkehr geschlossen):

Zentrales Pfarrbüro der kath. Pfarrgemeinde St. Peter & Paul
Tel. 06434-90884-0

(außerhalb der Öffnungszeiten läuft ein Anrufbeantworter)
 
oder
 
Ev. Gemeindebüro der Martinsgemeinde
Tel. 06434-73 63 (außerhalb der Öffnungszeiten läuft ein Anrufbeantworter)
 
Seitens der Gemeinde Selters (Taunus) begrüßt Bürgermeister Bernd Hartmann diese gemeinsame Aktion mit den Kirchengemeinden und bedankt sich schon heute für die Unterstützung: „Es wird vermutlich für uns alle nicht einfach werden in den nächsten Tagen und Wochen – aber auch nicht unmöglich.“
 
 
23.03.2020
 
Achtung - aktuelle Maßnahmen im Kontext Coronavirus
 
Um die Ansteckungsgefahr zu minimieren, ist das Rathaus der Gemeinde Selters (Taunus) aufgrund der Corona-Pandemie für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres komplett geschlossen. Die persönlichen Vorsprachen in besonders dringenden Fällen, die bisher möglich waren, entfallen.
 
Diese weitere Maßnahme ist notwendig, da das Rathaus trotz eingeschränktem Publikumsverkehr weiterhin stark frequentiert war. Die allermeisten „Notfälle“ hätten jedoch auch ohne persönliches Vorsprechen erledigt werden können.
 
Personalausweise und Reisepässe
 
Das Beantragen und Abholen von Personalausweisen und Reisepässen muss vorerst verschoben werden. Das Bundesministerium wies darauf hin, dass Bürger nicht unbedingt einen neuen Personalausweis brauchen, wenn der alte abgelaufen ist. Sie könnten sich auch durch einen Reisepass ausweisen. Sollten Sie dennoch dringend eine Bestätigung Ihres Wohnortes benötigen, gibt es die Möglichkeit, Ihnen eine Meldebescheinigung per E-Mail oder Post zukommen zu lassen.
 
Einwohnermeldeamt
 
Führungszeugnisse können per E-Mail oder telefonisch beantragt werden. Dafür geben Sie bitte an, um welche Art von Führungszeugnis es sich handelt. Sollte es ein Führungszeugnis für eine Behörde sein, ist die Anschrift anzugeben. Die Gebühr eines Führungszeugnisses beträgt 13,00 Euro und kann per Überweisung erfolgen.
 
Bei Anmeldungen und Ummeldungen besteht die Möglichkeit, diese zu gegebener Zeit rückwirkend zu tätigen.
 
Trotzdem sind wir in besonders dringenden Fällen für Sie da, alle Fachbereiche sind besetzt und nehmen Ihre Anfragen entgegen.
 
Sie erreichen uns telefonisch unter: 06483/91 22 0,
per Fax: 06483/9122-20 oder
per E-Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Bitte haben Sie Verständnis, wir alle müssen persönliche Kontakte vermeiden.
 
Gemeindeverwaltung Selters (Taunus)
 
 
20.03.2020
Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger!

Ich muss mich heute noch einmal an Sie wenden und an Ihre Vernunft appellieren:

              Beschränken Sie alle sozialen Kontakte auf das Nötigste!
                             Gehen Sie alleine nach draußen!
                     Nur  e i n e  notwendige Begleitung ist erlaubt!
        Halten Sie Abstand, mindestens 1,5 Meter, besser noch 2 Meter!
 
Zum Schutz eines Jeden von uns müssen die Verordnungen des Landes und des Landkreises befolgt werden. Die egoistische Unvernunft Einzelner gefährdet uns alle, aber insbesondere die älteren Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen.
 
Liebe Senioren, auch an Sie mein Appell: Seien Sie vernünftig, bleiben Sie zu Hause!
 
Liebe junge Familien, es tut mir aufrichtig leid, aber Ihre Kinder haben keine Spaßferien! Bitte vermeiden auch Sie alle unnötigen sozialen Kontakte.
 
Es sind Einschränkungen, die wir nicht gewohnt sind und die wir alle nicht wollen, aber sie sind in Zeiten des Corona-Virus unvermeidlich.
 
            Ihr Bürgermeister
            Bernd Hartmann

20.03.2020
 
Schließung der Trauerhallen in der Gemeinde Selters Taunus FotoUm die Gefahr einer Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) vorzubeugen, bleiben ab sofort die Trauerhallen auf den gemeindlichen Friedhöfen für Trauerfeiern geschlossen. Trauerfeiern sind somit nur noch für den engsten Familienkreis an der Grabstätte möglich.
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.