Aktuelles

28.09.2022
  
Seit dem 05. April 2022 findet in der Regel wöchentlich der Wochenmarkt im Ortsteil Haintchen mit seinem regionalen Angebot auf dem Festplatz statt.
 
Nachdem sich der Wochenmarkt etabliert hat, wird dort am kommenden Dienstag, 04. Oktober 2022 in der Zeit von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr nicht nur der Wochenmarkt, sondern zusätzlich auch ein Oktoberfest stattfinden.
 
Alle bisherigen und auch neue Standbetreiber bieten an diesem Tag herbstliche Leckereien und ihre hochwertig qualitative Ware an. Natürlich gibt es auch zum Oktoberfest in gemütlicher Atmosphäre u. a. Weißwürste und Bretzel.
 
Die verantwortlichen Marktbetreiber und Marktbeschicker laden zum Kennenlernen und Austausch recht herzlich ein und freuen sich auf regen Besuch.
 
27.09.2022
   
Am Mittwoch, dem 12. Oktober 2022 bleibt das Standesamt der Gemeinde Selters (Taunus) wegen einer Fortbildungsveranstaltung geschlossen.
 
26.09.2022
 
Die Einladung zur Waldbegehung am 08. Oktober 2022 können Sie hier einsehen.

 
08.09.2022
  
Aufgrund der aktuellen großpolitischen Lage verbunden mit rasant steigenden Energiekosten in allen Bereichen, zeichnet sich jetzt schon eine enorme Nachfrage nach Brennholz für die kommenden Saison ab. Daher wird es zukünftig leider nicht mehr möglich sein alle Bestellungen auch bereitzustellen.

07.09.2022
 
Künftig werden die bestehenden Beschicker des Wochenmarktes in Haintchen um einen Imbisswagen ergänzt, der neben dauerhaft angebotenen Speisen auch einen wöchentlich wechselnden Mittagstisch anbietet.
 
Der Haintchener Wochenmarkt findet seit April diesen Jahres jeden Dienstag in der Zeit von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr auf dem Festplatz statt.
 
07.09.2022
  
 HESSENS JUGEND SAMMELT
 
Auch in diesem Jahr können sich Jugendverbände und Jugendarbeit leistende Vereine der Gemeinde Selters (Taunus) an der Jugendsammelwoche des Hessischen Jugendrings beteiligen.
 
Die gesammelten Spenden tragen dazu bei, dass vielfältige Projekte für Kinder und Jugendliche in Hessen verwirklicht werden können. 50% der Gelder verbleiben bei den sammelnden Gruppen, 20% werden vom Kreisjugendamt einbehalten für Aufgaben der Jugendarbeit, 30% erhält der Hessische Jugendring zur Förderung von Maßnahmen in der Jugendarbeit und -bildung und zur Vorbereitung und Durchführung der Jugendsammelwoche.
 
Wichtig
Für sammelnde Gruppen und Vereine ist eine Anmeldung bei den jeweiligen Ansprechpartnern für die Jugendarbeit bis 15.09.2022 erforderlich!
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 06483-9122 34, Frau Biel).
 
Unter den gemeldeten Vereinen und Verbänden werden dann die Sammelgebiete aufgeteilt, sowie die organisatorischen Erfordernisse besprochen und verteilt (Sammlerausweis, Sammellisten, Abrechnung).
 
Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen gerne ab dem 12.09.2022 zur Verfügung.
 
26.08.2022 
 
Am Freitag, den 02.09.2022, startet erneut die Aktion: "Vereint für Deinen Verein!"
 
In sechs Kategorien (Bildung, Kultur, Soziales, Sport, Tierschutz & Umwelt) können hessische Vereine und gemeinnützige Organisationen sich bis zum 14.10.2022 anmelden und ihre Projekte vorstellen.
 
In der anschließend bis zum 16.11.2022 stattfindenden Abstimmungsphase gilt es, so viele Stimmen wie möglich für sich und das eigene Projekt zu generieren.
 
Aus jeder Kategorie erhalten die fünf Vereine mit den meisten Stimmen jeweils 3.000,- € zur Realisierung ihres Projektes.
 
Vereine und gemeinnützige Organisationen können sich über folgenden Link anmelden: https://www.sparda-vereint.de/signup/
 
05.08.2022
 
 Licht aus
  
In den Nachrichten ist immer häufiger zu hören und lesen, dass aufgrund der aktuellen Lage Energieeinsparungen in allen Bereichen vorgenommen werden müssen.
 
Auch die Gemeinde Selters (Taunus) möchte hier mit einem guten Beispiel vorangehen. Neben den bereits durchgeführten Maßnahmen, wie die Umrüstung der Straßenbeleuchtung und der Beleuchtung in der Gemeindeverwaltung auf LED, werden mehrere zurzeit interne und externe Vorkehrungen zur Energieeinsparungen beraten.
 
In einem ersten Schritt werden daher gemeindeeigenen Gebäuden in den einzelnen Ortsteilen bis auf weiteres nicht angestrahlt.
 15.07.2022
 
 Ukraine
Der Angriff auf die Ukraine trifft vor allem die Bevölkerung. Aus Angst um Leib und Leben befinden sich zahlreiche Menschen aus der Ukraine auf der Flucht. Viele von ihnen kommen nun auch in Deutschland an – die ersten Ukrainer*innen sind auch schon in unserer Gemeinde herzlich aufgenommen worden. Diese wohnen meist bei Freunden und Bekannten in Privatwohnungen.
 
Die Zuteilung von ukrainischen Flüchtlingen erfolgt nun auch vom Land Hessen über den Landkreis Limburg-Weilburg in unsere Gemeinde. Alle Kommunen des Kreises sind verpflichtet, anteilmäßig Geflüchtete aufzunehmen.
 
Einige Wohnungsangebote liegen uns bereits vor – noch viele weitere sind für die Unterbringung der Geflüchteten erforderlich. Daher möchten wir Sie auf diesem Wege bitten, freistehende Wohnungen oder auch Zimmer, die zur Verfügung gestellt werden können, an uns zu melden.
 
Ebenso kann auf das Ehrenamt – wie bei der Flüchtlingswelle 2015 – nicht verzichtet werden – ohne Ehrenamt ist diese Situation schwer zu meistern.
 
Wir suchen Ehrenamtliche, die bei Übersetzungen behilflich sind, die bei Behördengängen Geflüchtete unterstützen oder sie z. B. bei Freizeitaktivitäten in jeglicher Art und Weise eine Freude bereiten möchten.
 
Wenn Sie sich ehrenamtlich engagieren möchten, dann wenden Sie sich entweder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder aber direkt an Dagmar Hofmann, Tel.: 06483/9122-32 oder an Nils Hartmann, Tel.: 06483/9122-35.
  
Diese neuerliche Herausforderung können wir nur gemeinsam meistern. Vielen Dank für Ihre Hilfsbereitschaft.
 
22.07.2022
  
Hier können Sie das Qualifizierungsprogramm für das zweite Halbjahr 2022 einsehen.
 
07.07.2022 
 
„Jugendliche brauchen Räume“ – Dieser Satz hat schon seit vielen Jahren Gewicht und zeigt die Forderung nach Jugendräumen.
 
Auf dem Weg des Erwachsenwerdens ist es von größter Wichtigkeit, nicht nur körperlich, sondern auch soziale und emotionale Reife zu erfahren. Erwachsen werden bedeutet, Unabhängigkeit erlangen, eigene Entscheidungen treffen, Verantwortung tragen. All dies muss erprobt werden.
 
Dazu ist ein Schonraum notwendig, der die Möglichkeit bietet, eigene Ideen und Fähigkeiten auszuprobieren. Offene Jugendräume können Grundlagen bereitstellen, um demokratische Strukturen zu erlernen und sich gesellschaftlich zu beteiligen und zu engagieren.
 
Das Lernfeld Jugendraum ist kein rechtsfreier Raum, sondern unterliegt bestimmten gesetzlichen Voraussetzungen. Um diese Rahmenbedingungen zu schaffen, benötigt die Gemeinde Selters (Taunus) ehrenamtliche Betreuer*innen für den Jugendraum in Niederselters. Zum bald möglichen Zeitpunkt werden deshalb mindestens drei volljährige Jugendliche oder Erwachsene gesucht. Die Verantwortlichen müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Von Vorteil ist, wenn die interessierten Jugendlichen oder jungen Erwachsenen aus Selters kommen und Kontakt mit den dort lebenden Jugendlichen haben.
 
Interessierte Betreuer*innen können sich ab sofort bei der kommunalen Jugendarbeit der Gemeinde Selters (Taunus) unter 06483 – 9122 34 melden oder eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.
 
Wir freuen uns über Ihre Unterstützung und sagen jetzt schon DANKESCHÖN!
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.