Aktuelles


Briefwahlunterlagen für die Bundestagswahl am 24. September 2017 können Sie hier beantragen.

17.08.2017
 
Die Gemeinde Selters (Taunus) weist darauf hin, dass bei der Untersuchung des Trinkwassers Coliforme Keime im Trinkwasser im Ortsteil Eisenbach festgestellt wurden.
  
Die Ortsteile Niederselters, Münster und Haintchen sind nicht betroffen!

 
In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt wird das Trinkwasser in diesem Ortsteil vorsorglich gechlort. Es wird empfohlen, das Trinkwasser vor dem Verzehr abzukochen.
 
Weitere Informationen erhalten Sie über die Homepage der Gemeinde Selters (Taunus), www.selters-taunus.de.
 
65618 Selters (Taunus), 17.08.2017
gez. Bernd Hartmann
Bürgermeister
 
Informationen Coliforme Keime
 
Gemäß § 14 Abs. 2 Satz 1 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) 2001 wird das Trinkwasser vierteljährlich auf mikrobiologische Verunreinigung untersucht. Dies erfolgt durch eine Stichprobe, die an mehreren, mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Limburg-Weilburg festgelegten Probenahmestellen z.B. in Kindergärten, Schulen, Privathäusern, Hochbehälter und Wassergewinnungsanlagen entnommen wird. Die Proben der wurden am 15. August 2017 entnommen. Am 17.August 2017 wurde uns das Ergebnis dieser routinemäßigen Untersuchung des Trinkwassers mitgeteilt. Hierbei wurde bekannt, dass an einer Stelle im Ortsnetz Eisenbach ein erhöhter Wert an Coliformen Keimen festgestellt wurde.
 
Coliforme Keime können ein Indikator für eine äußere Verunreinigung sein, die z.B. durch Baumaßnahmen, Reparaturen im Versorgungsnetz oder Änderungen an Hausanschlüssen hervorgerufen werden kann. Daher ist dem Vorkommen Coliformer Keime eine besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Die Keime werden in der Einheit „Stück pro 100ml“ gemessen. In Wasserversorgungsnetzen sind potentielle Möglichkeiten vorhanden,  die die Vermehrung der Keime begünstigen. Dies sind Ablagerungen in der Rohrleitung insbesondere bei alten Wasserversorgungsnetzen, Endstränge, beruhigte Entnahmezonen, Fehlinstallationen im privaten Anschlussbereich usw.Auszug: Bericht des Bundesministeriums für Gesundheit und des Umweltbundesamtes an die Verbraucherinnen und Verbraucher über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch (Trinkwasser) in DeutschlandDas Auftreten coliformer Bakterien im Trinkwasser ist nicht immer als direkte Gesundheitsgefahr zu sehen, sondern zeigt oft eine allgemeine Verschlechterung der Wasserqualität an und damit die Notwendigkeit, weitere Untersuchungen als vorbeugende Maßnahme zum Schutz der Gesundheit der Bevölkerung einzuleiten.

  
17.08.2017
17.08.2017
 
Die Gemeinde Selters (Taunus) stellt zum 1. August 2018 eine
 
Auszubildende bzw. einen Auszubildenden für den Beruf
Verwaltungsfachangestellte/r ein.
 
Die Ausbildung dauert drei Jahre. Sie gliedert sich in eine praktische Ausbildung in den verschiedenen Abteilungen der Verwaltung im Wechsel mit dem Berufsschulunterricht und einer ausbildungsbegleitenden Unterweisung im Verwaltungsseminar Wiesbaden. Neben einem guten Schulabschluss, besonders guten Kenntnissen in Deutsch und Mathematik sowie einer guten Allgemeinbildung, erwarten wir vor allem Aufgeschlossenheit, Fleiß, Lernbereitschaft und Höflichkeit. Während der Ausbildung werden Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die für die spätere Tätigkeit als Verwaltungsfachangestellte/r erforderlich sind und im Wesentlichen folgende Bereiche umfassen:        
            Organisation
            Verwaltungstechniken
            Haushalts- und Kassenwesen
            Personalwesen
            Ordnungs- und Sozialwesen
 
Die Bewerbungsunterlagen (Lichtbild, Lebenslauf und Zeugnisse) sind bis zum 30. September 2017 beim
            Gemeindevorstand der Gemeinde Selters (Taunus)
            Brunnenstraße 46 65618 Selters (Taunus)
einzureichen. Bei Fragen steht Ihnen Frau Jung unter der Tel.-Nr. (0 64 83) 91 22 13 zur Verfügung.
 
 
11.08.2017
 
Vandalismus1  Vandalismus2
 
Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass es zu Vandalismus in den Ortsteilen Niederselters und Haintchen gekommen ist. So wurde im Ortsteil Haintchen u. a. die Einfassung des Heiligenhäuschens in der Hessenstraße, die Außenwand des benachbarten Pfarrheims, die Bushaltestelle in der Unteren Bachstraße sowie die Außenwand der Wasserversorgungsanlage in der Oberen Bachstraße mutwillig mit Graffiti beschmiert. Im Ortsteil Niederselters kam es zu der gleichen Form des Vandalismus an einem Verteilerkasten in der Straße Am Urseltersbrunnen sowie der Unterführung des Bahnhofes. 
 
Mögliche Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, diese dem Ordnungsamt der Gemeinde oder der Polizei zu melden, damit die Täter schnell gefasst werden können und weiterer Vandalismus unterbleibt. Die Gemeindeverwaltung weist weiter darauf hin, dass jegliche Form von Vandalismus sofort zur Anzeige gebracht wird.
 
 
 08.08.2017
 
Laut Bundesgesundheitsministerium werden jährlich tausende Kinder in Deutschland Opfer von Gewalt und sexuellen Übergriffen. Betroffen sind Kinder jeder Altersstufe. Zwei Drittel davon sind Mädchen, 45% unter 10 Jahren. Der Täter lauert nicht im Gebüsch, oft sind die Täter Personen, die die Kinder schon kennen. In diesem 3tägigen Kurs geht es darum, dass Mädchen einen gesunden Mut zur Gegenwehr entwickeln. Nur starke und selbstbewusste Mädchen, die ihre Rechte kennen und sich Erwachsenen gegenüber behaupten, können sich vor Gewalt und sexuellen Übergriffen schützen.
 
Inhalte und Ziele des Kurses
•          Erläuterung, der für Kinder gefährlichen Situationen und Orte
•          Einüben richtiger Verhaltens- weisen in Rollenspielen
•          Spiele zur Selbstbehauptung und Abgrenzung
•          Aufbau altersgemäßer körperlicher Abwehrtechniken
•          Gefahren durch rechtzeitiges Einschätzen von Grenzsituationen vermeiden
•          Grenzüberschreitungen im Gespräch, im Kontakt und in Berührungen wahrnehmen
•          Aufbau einer Grundhaltung von Selbstbewusstsein und Selbstachtung, die es erlaubt entschieden „Nein“ zu sagen und sich zu wehren.
 
Termin:                       Freitag, 01. Dezember 2017 von 16.00 – 18.00 Uhr und
                                  Samstag, 02. Dezember 2017 von 09.00 - 11.30 Uhr sowie
                                  Sonntag, 03. Dezember 2017 von 09.00 - 11.30 Uhr
Alter:                          von 6-9 Jahre
Referentin:                 Patricia Schubert („Macht Kinder stark“; M.A. Erziehungswissenschaft, zert. Trainerin für Selbstbehauptung und -selbstverteidigung)
Ort/Treffpunkt:           Gymnastikraum der Selterser Sporthalle an der Mittelpunktschule Goldener Grund
TN- Beitrag:               20,00 €
Anmeldung:               bis 06.11.2017
 
Den Flyer können Sie hier einsehen.
 
07.08.2017
 Logo Radroutenplaner
Planen Sie Ihre Radroute bequem online mit dem Radroutenplaner Hessen. Schauen Sie nach fahrradfreundlichen Übernachtungs-betrieben oder lassen Sie sich die Gesamtkilometer und das Höhenprofil Ihrer Tour individuell berechnen.

Der Radroutenplaner Hessen ist ein Angebot des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung und der ivm – Integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Region Frankfurt RheinMain.

Die neue Version bzw. die überarbeitete Webseite des Radtourenplanes Hessen (www.radroutenplaner.hessen.de) wurde nun freigegen.

26.07.2017
Konzert Alte Kirche 10.09.17
19.07.2017
 
Ab sofort können neben Batterien auch CDs/DVDs im Rathaus der Gemeinde Selters (Taunus) abgegeben und recycelt werden.

14.07.2017

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass es zu wiederholten Entsorgungen von Bauschutt, Gebinden und sonstigen Abfallresten im gemeindlichen Kanalsystem gekommen ist.
  
Solche Entsorgungen sind nicht nur illegal, sondern können zu erheblichen Beschädigungen sowie Beeinträchtigungen des Kanalsystems führen.
  
Mögliche Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, diese dem Ordnungsamt der Gemeinde oder der Polizei zu melden, damit die Täter schnell gefasst werden können und weitere Entsorgungen zukünftig unterbleiben.