Aktuelles

03.01.2019

Im Rahmen der Einführung von Sozialkriterien gewährt dem Landkreis Limburg-Weilburg gemäß Kreistagbeschluss vom 08.07.2005 auf Antrag die Erstattung der Abfallgebühren für das dritte und jedes weitere Kind.
 
Nach dem Beschluss muss es sich hierbei um im Landkreis Limburg-Weilburg wohnhafte Familien mit mehr als zwei Kindern (Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres) handeln.
 

15.11.2018
 

Grabräumung

Die Verwaltung weist darauf hin, dass die ursprünglich für Herbst/ Winter 2018 geplante Grabräumung auf dem Friedhof im Ortsteil Haintchen auf das Jahr 2019 verschoben wird. Grund hierfür sind die noch offenen Arbeiten im Bereich des im Jahre 2017 geräumten Einzelreihengrabfeldes.
 
Die noch ausstehende Grabräumung soll, abhängig der Witterungsverhältnisse, im Frühjahr 2019 durchgeführt werden. Im Rahmen dieser Grabräumung werden Grabstätten geräumt, deren Nutzungsrecht bzw. Ruhefrist bis zum 31.12.2018 abgelaufen sind.
 
Die zu räumenden Grabstätten werden mit einem Aufkleber markiert.
12.11.2018
 
Seit Mitte September laufen die Sanierungsarbeiten in der Straße „Am Liebfrauenberg“ im Selterser Ortsteil Haintchen. Aufgrund der bislang sehr günstigen Witterungslage sind die Arbeiten voll im Zeitplan und es geht stetig voran. Zuerst wurden die Hauptwasserleitung und die dazugehörigen Hausanschlüsse im Straßenbereich hergestellt und die neuen Schiebergestänge verbaut. Aktuell wird damit begonnen, den Abwasserkanal einzubauen. Hierfür wird am niedrigsten Punkt im Straßenverlauf begonnen, um sich dann bis zum Straßenende an die höchsten Lagen durchzuarbeiten. An verschiedenen Passagen muss die Straße noch mittels Winkelsteinen abgefangen werden, damit ein Absenken Richtung Hangseite zukünftig vermieden wird. Nach heutigem Planungsstand wird die Gesamtmaßnahme bis Ende März 2019 abgeschlossen sein, vorausgesetzt, das Wetter spielt weiterhin so gut mit.
 
Am Liebfrauenberg Presse kopie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
02.11.2018
Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass während der Wintermonate die notwendigen Maßnahmen zum Schutz der Wasserzähler vor Frost vorzunehmen sind. Kosten, die für die Reparatur oder den Ersatz mangelhaft geschützter Wasserzähler entstehen, sind von dem/den Grundstückseigentümer(n) zu tragen.
 
Gleiches gilt für Wasseranschlüsse in Neubauten sowie für die Grundstücksanschluss-leitungen.
 
Auch sollten Gebäude, die während der Wintermonate nicht oder nur teilweise genutzt werden (Wochenendhäuser usw.), regelmäßig auf Frostschäden an der Hausinstallation usw. kontrolliert werden.
 
 
01.10.2018
 
Im Ortskern von Eisenbach besteht für die Bürgerinnen und Bürger in der Wilhelmstraße die Möglichkeit, Parkplätze von der Gemeinde Selters (Taunus) zu pachten. Die Pacht beträgt pro Parkplatz 25 € im Monat.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte schriftlich an die

Gemeindeverwaltung Selters (Taunus), Brunnenstraße 46, 65618 Selters (Taunus)

E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
03.05.2018

Zur Verbesserung der Mobilität und als zusätzliche Alternative zu den bestehenden öffentlichen Verkehrsmitteln stehen ab sofort in der Gemeinde Selters (Taunus) Mitfahrbänke zur Verfügung.
Mitfahrbank

Wie funktioniert eine Mitfahrbank?
Mitfahrbänke dienen der Förderung der Nahmobilität. Besonders älteren Personen, die selbst nicht mehr mobil sind soll damit geholfen werden, Ziele, wie z. B. den nächstgelegenen Supermarkt, die Apotheke, oder den Hausarzt zu erreichen. Durch die Benutzung der Bänke wird signalisiert, dass Sie gerne mitgenommen werden möchten. Autofahrer haben die Möglichkeit, diese Personen mitzunehmen und zu Ihrem Wunschziel, wie z. B. den REWE-Markt in Niederselters oder das Medizinische Versorgungszentrum in Münster zu transportieren. Nach Beendigung des Arzttermins oder der Erledigung der Besorgungen, kann die Mitfahrbank im Anschluss wieder genutzt werden, um nach Hause zu gelangen.
 
Wo stehen die Mitfahrbänke?
Derzeit ist in jedem Ortsteil der Gemeinde Selters (Taunus) an einem zentralen Punkt eine überdachte Mitfahrbank zu finden. Je nach Resonanz der Mitfahrbänke ist angedacht, weitere in den einzelnen Ortsteilen zu installieren.

Aktuelle Standorte sind:
Ortsteil Niederselters:   REWE-Markt, Am Schwimmbad
Ortsteil Eisenbach:        Bushaltestelle, Kirchstraße
Ortsteil Münster:           Bushaltestelle, Obergasse
Ortsteil Haintchen:        Bushaltestelle, Freier Platz
 
Sind Mitfahrer versichert?
Beim Einsteigen in einen fremden PKW denkt niemand an einen Unfall. Dennoch könnte es natürlich dazu kommen. Laut Versicherer kann der Mitfahrer entspannt einsteigen, denn eventuelle Schadensersatzansprüche sind gedeckt und Eigenvorsorge somit unnötig. Denn für jeden PKW muss in Deutschland eine Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Darüber sind alle Haftpflichtansprüche Dritter – also auch die des Mitfahrers – versichert.
 
 
23.11.2017
  
In unserer Gemeinde gibt es viele Blumenbeete, kleine Grünflächen und Verkehrsinseln sowie zahlreiche Baumscheiben. Leider bleibt den Mitarbeitern des gemeindlichen Bauhofes jedoch nicht immer die erforderlich Zeit, alle Grünflächen ausreichend zu pflegen.

Wenn Sie bereit und in der Lage sind, für eine größere oder kleinere Fläche in Ihrer Nähe, eine Grünfläche in Ihrer Straße oder für einen Straßenbaum eine Patenschaft in Form von praktischen Arbeiten wie Mähen, Säubern, Wässern oder Laub beseitigen zu übernehmen, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:    
 
Gemeindeverwaltung Selters (Taunus)
Tel.: 06483/9122-0, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Wir danken schon heute für Ihre Mithilfe

bei der Pflege und Unterhaltung unserer Grünanlagen.

 
07.04.2017

Als Träger des Rettungsschutzes ist der Landkreis Limburg-Weilburg zu einem Qualitätsmanagement verpflichtet. Im Zuge der Auswertungen der Notfalleinsätze berichten die Einsatzkräfte, dass sie den Einsatzort nicht finden können. Dies kann im Notfall zu lebensbedrohlichen Verzögerungen führen. Dabei geht häufig die gleiche Meldung als Ursache ein.

An vielen Häusern fehlen die Hausnummern oder diese sind so ungünstig angebracht, dass Sie nicht zu sehen sind. In der Nacht stellt sich dies bei unbeleuchteten Hausnummern als weiteres Problem dar.


Die Kreisverwaltung bittet daher alle Hauseigentümer/ innen, Ihre Hausnummern gut sichtbar und – am besten – beleuchtet anzubringen.
13.03.2014
 
Um einen sogenannten „Schilderwald“, bestehend aus unterschiedlichen Hinweisschildern auf Gewerbetreibende und Geschäfte in der Gemeinde Selters (Taunus) zu verhindern, hat der Gemeindevorstand eine einheitliche Beschilderung beschlossen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.