Aktuelles

02.11.2018
Die Gemeinde Selters (Taunus) weist auf folgendes hin:

Anmeldung zur Hundesteuer

Ein Hund ist innerhalb von zwei Wochen nach der Aufnahme in den Haushalt unter Angabe der Rasse und der Abstammung des Tieres schriftlich bei der Gemeinde anzumelden.

Mitzubringen sind
  • die Ahnentafel oder eine sonstige Bescheinigung der Rasse/Mischrasse (z. B. Heimtierausweis, tierärztliche Bescheinigung)
    (Für den Rassenachweis ist z. B. im Heimtierausweis die alleinige Angabe „Mischling“ nicht ausreichend. In einem solchen Fall ist neben einem Foto ggfs. auch noch eine Bescheinigung des Tierarztes über die Mischrassen vorzulegen.)
  • Name und Anschrift des Vorbesitzers
  • 1,50 € für die Hundesteuermarke (Verwaltungsgebühr)
 
Abmeldung von der Hundesteuer

02.11.2018
Zwecks Erstellen der Jahresverbrauchsabrechnung werden Bedienstete oder Beauftragte der Gemeinde Selters (Taunus) in der Zeit vom
 
23.11.2018 bis 09.12.2018
(ca. 8.00 Uhr - 20.00 Uhr)
 
in allen Ortsteilen die Wasserzähler ablesen.

Die Grundstückseigentümer bzw. Mieter werden darauf hingewiesen, dass

• den Bediensteten oder Beauftragten der Gemeinde der Zutritt zu den Wasserverbrauchsanlagen und Anschlussleitungen zu gestatten ist,

• die Wasserzähler leicht zugänglich zu halten sind,

• vorsätzliche oder fahrlässige Zuwiderhandlungen - u. a. gegen die vorgenannten Punkte - eine Ordnungswidrigkeit darstellen, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann,

• sich die Bediensteten oder Beauftragten der Gemeinde auf Verlangen ausweisen können.

02.11.2018
Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass während der Wintermonate die notwendigen Maßnahmen zum Schutz der Wasserzähler vor Frost vorzunehmen sind. Kosten, die für die Reparatur oder den Ersatz mangelhaft geschützter Wasserzähler entstehen, sind von dem/den Grundstückseigentümer(n) zu tragen.
 
Gleiches gilt für Wasseranschlüsse in Neubauten sowie für die Grundstücksanschluss-leitungen.
 
Auch sollten Gebäude, die während der Wintermonate nicht oder nur teilweise genutzt werden (Wochenendhäuser usw.), regelmäßig auf Frostschäden an der Hausinstallation usw. kontrolliert werden.
 
 
29.10.2018

Das vorläufige Wahlergebnis für die Gemeinde Selters (Taunus) zur Landratswahl 2018 finden Sie hier.
  
Das vorläufige Wahlergebnis für die Gemeinde Selters (Taunus) der Landesstimmen zur Landtagswahl 2018 finden Sie hier.
  
Das vorläufige Wahlergebnis für die Gemeinde Selters (Taunus) der Wahlkreisstimmen zur Landtagswahl 2018 finden Sie hier.
  
01.10.2018
 
Im Ortskern von Eisenbach besteht für die Bürgerinnen und Bürger in der Wilhelmstraße die Möglichkeit, Parkplätze von der Gemeinde Selters (Taunus) zu pachten. Die Pacht beträgt pro Parkplatz 25 € im Monat.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte schriftlich an die

Gemeindeverwaltung Selters (Taunus), Brunnenstraße 46, 65618 Selters (Taunus)

E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
09.10.2018
 
Unbekannte Täter haben in der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober ihr Unwesen getrieben. In der Parkanlage am Emsbach wurden Schrittplatten losgerissen, ein Papierkorb abmontiert und die Halterung demoliert. Auch entlang des Rad- und Wanderweges in Richtung Oberselters wurden mehrere Abfallbehälter mutwillig beschädigt und aus der Halterung gerissen.

In der Nacht vom 3. auf den 4. Oktober machten sich ebenfalls Täter an der B 8 über die dort stehenden Plakatständer her und veränderten deren Standort an dem Straßenrand. Des Weiteren wurde ein Gullideckel ausgehoben und mit größeren Steinen am Straßenrand abgelegt. Zudem wurde ein Leitpfosten auf der dort befindlichen Verkehrsinsel, sowie mehrere Steine oder Felsbrocken auch auf der Straße vorgefunden.
 
Die Gemeinde Selters (Taunus) hat u. a. Anzeige wegen nicht unerheblicher Sachbeschädigung erstattet. Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen, nimmt die Polizeidirektion Limburg-Weilburg, Tel.: 06431/91400, oder aber auch das Ordnungsamt der Gemeindeverwaltung Selters (Taunus), Tel.: 06483/9122-35, entgegen.

Vandalismus3
Vandalismus1
 Vandalismus2
26.09.2018

Die Gemeinde Selters (Taunus) bietet einen Motorsägengrundkurs für Brennholzselbstwerber an. Der Motorsägengrundkurs wird vom Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e. V. anerkannt und ist deutschlandweit gültig. Der/die Teilnehmer/in erhält eine entsprechende Bescheinigung. Kursleiter ist Forstwirtschaftsmeister Bernd Eisenbach.

Der Lehrgang findet am Samstag, 27.10.2018, im Feuerwehrgerätehaus, In der Flußet 6, 65618 Niederselters, statt. Er beginnt um 8.00 Uhr und endet voraussichtlich um ca. 16.30 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Es müssen sich mindestens 8 Teilnehmer/innen verbindlich anmelden damit ein Kurs zustande kommt. Bei hoher Nachfrage findet ein Folgelehrgang statt. Die Kosten des Kurses belaufen sich auf 110 € pro Teilnehmer/in. Sie werden zu Beginn des Kurses eingesammelt.

Den Vordruck für die Anmeldung können Sie hier herunterladen.

15.08.2018
Auf dem Bauhofgelände „ In der Flußet 6“ in Niederselters wird eine Entsorgungsbox bereitgestellt, in die der Grünabfall, d. h., Grasschnitt und weicher Strauchschnitt – nicht länger als 40 cm - entsorgt werden kann. Etwaige Transportbehältnisse (z. B. Kartons, Säcke o.ä.) dürfen nicht mit entsorgt werden.

Die Anlieferung ist bis 28. November 2018, jeweils mittwochs, in der Zeit von 16 Uhr bis 18 Uhr, und samstags, von 13 Uhr bis 15 Uhr, möglich.

Anlieferungen außerhalb der genannten Zeiten, sowie das Abladen auf bzw. vor dem Gelände des Bauhofes sind absolut unzulässig und fallen unter den Tatbestand der illegalen Abfallentsorgung. Den Weisungen des Aufsichtspersonals ist Folge zu leisten.
 
 
03.05.2018

Zur Verbesserung der Mobilität und als zusätzliche Alternative zu den bestehenden öffentlichen Verkehrsmitteln stehen ab sofort in der Gemeinde Selters (Taunus) Mitfahrbänke zur Verfügung.
Mitfahrbank

Wie funktioniert eine Mitfahrbank?
Mitfahrbänke dienen der Förderung der Nahmobilität. Besonders älteren Personen, die selbst nicht mehr mobil sind soll damit geholfen werden, Ziele, wie z. B. den nächstgelegenen Supermarkt, die Apotheke, oder den Hausarzt zu erreichen. Durch die Benutzung der Bänke wird signalisiert, dass Sie gerne mitgenommen werden möchten. Autofahrer haben die Möglichkeit, diese Personen mitzunehmen und zu Ihrem Wunschziel, wie z. B. den REWE-Markt in Niederselters oder das Medizinische Versorgungszentrum in Münster zu transportieren. Nach Beendigung des Arzttermins oder der Erledigung der Besorgungen, kann die Mitfahrbank im Anschluss wieder genutzt werden, um nach Hause zu gelangen.
 
Wo stehen die Mitfahrbänke?
Derzeit ist in jedem Ortsteil der Gemeinde Selters (Taunus) an einem zentralen Punkt eine überdachte Mitfahrbank zu finden. Je nach Resonanz der Mitfahrbänke ist angedacht, weitere in den einzelnen Ortsteilen zu installieren.

Aktuelle Standorte sind:
Ortsteil Niederselters:   REWE-Markt, Am Schwimmbad
Ortsteil Eisenbach:        Bushaltestelle, Kirchstraße
Ortsteil Münster:           Bushaltestelle, Obergasse
Ortsteil Haintchen:        Bushaltestelle, Freier Platz
 
Sind Mitfahrer versichert?
Beim Einsteigen in einen fremden PKW denkt niemand an einen Unfall. Dennoch könnte es natürlich dazu kommen. Laut Versicherer kann der Mitfahrer entspannt einsteigen, denn eventuelle Schadensersatzansprüche sind gedeckt und Eigenvorsorge somit unnötig. Denn für jeden PKW muss in Deutschland eine Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Darüber sind alle Haftpflichtansprüche Dritter – also auch die des Mitfahrers – versichert.
 
 
02.03.2018

Förderprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ startet
Die Hessische Landesregierung startet ab sofort ihr neues Förderprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“. Insgesamt 300.000 Euro stehen 2018 und 2019 bereit, damit Vereine, Verbände und Freiwilligenagenturen, aber auch gemeinnützige Organisationen und private Initiativen ihre Ortskerne aktivieren und verschönern können. Das Programm ist Teil der Offensive „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“, mit dem die Landesregierung die ländlichen Regionen in den kommenden Jahren zu einem Schwerpunkt ihrer Arbeit macht und 2018 und 2019 insgesamt rund 1,8 Milliarden Landesmittel investiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.